Stand: Nov. 2009


Lothar Dahms

Titel, Beruf, Tätigkeiten Diplom-Ingenieur Meß- u. Regelungstechnik
Seit 1980 in der ehemaligen Chemie-Weltfirma Hoechst
Projektleiter für die Prozeß-Automatisierung von Neubauvorhaben
Die letzten Jahre vereidigter Sachverständiger für elektrischen Explosionsschutz
Inzwischen nur noch DLV-Streckenvermesser...
Wohnort Hürth
Geburtsdatum / Ort 27.11.1947 in Heldrungen (Thüringen)
Religion vor Jahren evangelisch, jetzt glaube ich an die Kraft des Machbaren
- so einiges verwirkliche ich zumeist
Familienstand Verheiratet mit Christel, die Ihr alle kennt
Kinder Bin ganz stolz auf 2 prächtige Mädchen, Karin, Monika, beide Baujahr 1970 (Jan. u. Dez.)
Ausbildung, Studium Vor dem Ingenieur-Studium in Mittweida (tief in Sachsen) Berufsausbildung zum
Radio- und Fernsehtechniker
Sprachen Deutsch: Wortschatz rasant abnehmend da jeder Satz zweimal das Wort "Alfterer SC" enthält
Heimatdialekt: grausig?
Kölsch: Wörterbuch nötig
Englisch: ganz bescheiden
Russisch: nur noch " Nastrowje" - Prost! :-)
Frühere sportliche Aktivitäten Sturm- u. Drangzeit: alles "Runde" ist ein Ball und muß erobert werden - überwiegend mit dem Fuß
Dann zielstrebig 10Jahre Volleyball
Wie ich zum Ausdauerlaufen kam Ungebremster Bewegungsdrang, neue sportl. Zielsetzung, möglichst gesundheitsfördernd, daraus wurden fast 20 Jahre Ausdauerlauf: 80 000 km - 2 mal um die Erde (statistisch!: 300 Tage ohne Unterbrechung)
Anzahl Wettkämpfe Es sind knapp 400, davon 75 mal Marathon und 3 mal 100 km
Besondere Läufe Silvesterlauf in Sao Paulo - Matterhornberglauf in Zermatt
Marathon' s: Berlin - New York - Hawaii - Boston - Hamburg - Kapstadt - San Francisco - Lissabon
Meine Bestzeiten 10 km: 38:34 1988 (M40) Köln-Severinsviertel
Halbmarathon.: 1:24:27 1988 (M40) Straberg
Marathon: 2:59:44 1988 (M40) Hamburg
100 km: 9:51:37 1989 (M40) Rodenbach
Erster Wettkampf 1986: Halbmarathon Wachtberg-Pech in 1:39:50
Erster Marathon 1987: Marathon Hamburg in 3:13:45
Interessantester Wettkampf überhaupt Böhmweglauf (58 km) von Deggendorf nach Bayrisch Eisenstein quer durch den Bayrischen Wald - in einer tollen, wechselhaften Landschaft
Mein schönster Lauf 10-Etappenlauf in der Karibik, gemeinsam mit einer deutschen Gruppe. U.a. mit den Etappen:
Caracas (Venezuela) - Barbados - Martinique - Grenada - St. Lucia - Puerto Rico
Mein schlechtester Lauf Der Marathon 1988 in Frankfurt, bei dem ich mich durch total falsches Timing 1h - lang ins Ziel schleppte, die Hölle! 2:53:00 sollten es sein, 3:00:11 (!) wurden daraus ;-(
Den Lauf, den ich empfehle Bei mir steht der New York-Marathon an erster Stelle. Fassettenreich an Eindrücken durch die unterschiedlichst gearteten Stadtteile - nur so erklärt es sich, daß ich zur Teilnahme bereits 3 mal nach New York gejettet bin.
Warum ich im Alfterer SC bin Es war einmal... (vor 24 Jahren), da entstanden zur Winterlaufserie die ersten Kontakte. 11 Jahre bin ich Mitglied und inzwischen fest verankert im Abt.-Vorstand sowie durch die Org.-Leitung von Volkslauf und Winterlaufserie. Das hohe sportliche Niveau und das gesellige Miteinander unter Gleichgesinnten hält mich hier.
Hobbys außer Laufen Volleyball: Mit Freude, überwiegend im Winter
Rennradfahren: Mit ganz neuen Horizonten
Bergwandern: Hoch bis auf's Matterhorn (1988) oder auf den Kilimanjaro (1991)
Brückenbauwerke großer Dimension wie die "Golden Gate" in San Francisco faszinieren mich
Lieblingsgetränke und -gerichte Cappuccino, Rotwein, Hefeweizen
Thüringer Klöße, Paprika gefüllt mit Reis, viel frisches Obst und Gemüse
Ehrungen Überraschend zum 50. Marathon (Kapstadt, 1999) ganz privat durch meine Kinder
Sportler des Jahres 2001 der Leichtahletik-Abteilung
Mehrmals Abt.-Meister der Radsport-Abteilung
Ansonsten 15 mal Deutsches Sportabzeichen

 

 
Alfterer SC

Alfterer Sport-Club 1968 e.V.
Postfach 450008
53344 Alfter
verein@alfterer-sc.de