Stand: Nov. 2009


 Uwe Hömberg

Titel, Beruf, Tätigkeiten Verwaltungsbeamter bei der Universität Bonn
Wohnort Bornheim
Geburtsdatum / Ort 03.03.1965 in Münster
Religion katholisch
Familienstand Verheiratet
Kinder Einen Sohn aus der ersten Ehe meiner Frau
Ausbildung, Studium Studium an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Köln.
Abschluß als Diplomverwaltungswirt (F.H.)
Sprachen Englisch auf Niveau B 2 bis C 1 nach dem europäischen Referenzrahmen. Heißt, daß ich mich soweit durchfragen kann, wo die beste Trainingsstrecke ist, ect.
Frühere sportliche Aktivitäten Rudern, habe ich auf Grund geänderter Familienverhältnisse aufgegeben, da es zu zeitaufwändig ist.
Wie ich zum Ausdauerlaufen kam Ich bin als Kind und in der Jugend immer gerne gelaufen. Als ich in Münster bei der Post gearbeitet habe, hat ein Kollege mich dazu überredet, auf der Nordschleife Nürburgring mitzulaufen. Erster Wettkampf 1985. Damit war der Grundstein gelegt.
Anzahl Wettkämpfe Weiß ich nicht. Ca. 20 Marathonläufe, die anderen Strecken kriege ich nicht zusammen.
Besondere Läufe Boston Marathon 1994 und 2003. Dann mit gebührendem Abstand Münstermarathon und Nordschleife Nürburgring. Sehr gut hat mir auch immer der Halbmarathon in den Klatenbergen (Ulrike weiß, wo das ist) gefallen. Der Lauf fand in Telgte, bei Münster statt.
Meine Bestzeiten Marathon: 2:43:36 in Münster 2002
Halbmarathon: 1:15:??
10 Km: 34:03
5 Km: 16:56 Wann und wo, weiß ich nicht mehr
Erster Wettkampf Erster Wettkampf 1985 Nordschleife Nürburgring.
Erster Marathon Erster Marathon 1991 in Bonn 2:59:46 (mit hängender Zunge noch die drei Stunden unterboten.)
Interessantester Wettkampf überhaupt Boston Marathon 1994 und 2003. Wahnsinnsatmosphäre!
Mein schönster Lauf Boston Marathon 1994 und 2003 und Münstermarathon 2002 (es lief, wie am Schnürchen!)
Mein schlechtester Lauf 1988 die Nord (Mord) -schleife. Ich hatte vier Wochen vor dem Start noch eine saftige Erkältung. Dermaßen gut vorbereitet habe ich in den Höhen der Eifel viele Hiebe bekommen. Auf einigen Fotos kurz vor dem Ziel sehe ich aus, wie der blühende Tod! Kreidebleich und am Ende!
Den Lauf, den ich empfehle Ich weiß, es ist langweilig, aber: Bostonmarathon! Es ist eine Erfahrung!
Warum ich im Alfterer SC bin Als ich 1991 nach Bonn kam, habe ich Kontakt über das und zum Laufen gesucht. In der Ergebnisliste vom Bonnmarathon, an dem ich teilgenommen hatte, war die Kontaktadresse von Axel Bosse. Also bin ich montags zum Sportplatz nach Alfter gefahren und habe meine erste Runde durch den Kottenforst mit Frank Nelles gedreht. Ich bin gerne im ASC. Wir haben ein sehr gutes Sportangebot und eine tolle Kameradschaft. Viele nette Leute, die ich nicht missen möchte!
Hobbys außer Laufen Rennrad, früher Rudern, Lesen, besonders in letzer Zeit englische Literatur, um die eingeschlafenen Kenntnisse wieder in Schwung zu bringen.
Lieblingsgetränke und -gerichte Paulaner Hefeweizen
Eigentlich alles, was meine Frau mir kocht. Gerne was deftiges, auch sehr gerne Fisch. Und natürlich mittwochs nach dem Bahntraining in der Pizzeria Napoli, bei freundlicher Bedienung durch „Lolo".
Ehrungen 2003 habe ich in Dülmen-Rorup den Halbmarathon gewonnen. Ehrlich gesagt, nur mangels Konkurrenz. Hätte ich lieber gelassen. Ich habe so viel Gas gegeben, daß ich hinterher einige Tage mit Fieber im Bett lag. Das war es nicht wert!
Weitere Interessen Familie, Skilaufen, Lesen, Gartenarbeit.

 

 
Alfterer SC

Alfterer Sport-Club 1968 e.V.
Postfach 450008
53344 Alfter
verein@alfterer-sc.de