Stand: Juli 2014


Joachim Vorlaender

Titel, Beruf, Tätigkeiten Dipl-Ing. für Nachrichtentechnik bei der früheren Bundespost (Funkkontrollmessdienst, Satellitenfunk), Sekretär beim ETSI (European Telecommunications Standards Institute), DETECON und Telekom (jeweils Internationale Geschäftsentwicklung) - jetzt Pensionär.
Wohnort Bonn
Geburtsdatum / Ort 11.10.1941 in Darmstadt
Religion evangelisch
Familienstand verheiratet
Kinder 3 Kinder (47, 45 und 22 Jahre), sowie ein Pflegesohn (25 Jahre)
Ausbildung, Studium Praktikum bei Philips („nimm doch Philips - oder soll's was Gutes sein") Fachhochschule Gießen
Sprachen Englisch, etwas Französisch (trotz 2 Jahren berufsbedingtem Aufenthalt in Südfrankreich)
Frühere sportliche Aktivitäten Etwas Handball und Leichtathletik in der Jugend, später ein wenig Tennis und Tischtennis
Wie ich zum Ausdauerlaufen kam Durch meine Frau, die mich als damaligen Ket-tenraucher zum Darmstädter Lauftreff brachte.
Ab 1979 in Bonn bei der Dienstagsgruppe auf dem Venusberg (seit jetzt 25 Jahren)
Anzahl Wettkämpfe Ungezählte, darunter 25 vollendete Marathons
Besondere Läufe Trainingsläufe in fernen Ländern (Kenia, Zimbabwe und Japan) mit interessanten Erlebnissen z.B. „Beinahe-Verhaftung" durch Mugabes Bodygard beim Laufen um seine Residenz; Lauf durch Antilopenherde, bewacht durch Parkranger im Rangerover und Gewehr auf dem Armaturenbrett; oder Lauf mit dem Werkstrainer von NEC.
Meine Bestzeiten Marathon in Giessen 1988:    2:31:28
HM in Offenbach 1987:           1:14:34
25 km in Bonn 1987:               1:26:33
10 km in Schwelm 1986:            33:33
Erster Wettkampf 1979 in Alsbach/Bergstrasse ca. 10 km in 41:11
Erster Marathon 1980 Marathon in Giessen in 3:04:29
Interessantester Wettkampf überhaupt 100 km in 3 Tagen in Arolsen mit Etappensieg am 1. Tag und davon total kaputt dann am 2. Tag (an dem ich Geburtstag hatte) büßend. In der Gesamtwertung wurde ich dann noch Zweiter.
Mein schönster Lauf Marathon in Egelsbach bei Darmstadt mit 1.Platz vor dem 9-maligen Seriensieger Lutz Philipp
Mein schlechtester Lauf Da gibt es einige, z.B. in Heimerzheim 2003, als es heiß und schwül war, quälte ich mich 45 min lang über 10 km
Den Lauf, den ich empfehle Landschaftsmarathons in Monschau und im Siebengebirge, aber auch der Stadtmarathon Hamburg wegen der tollen Stimmung an der Strecke, aber auch Crossläufe, wie gerade in Regensburg.
Warum ich im Alfterer SC bin Viele nette (Mit-)Läufer,
„familiäres" Umfeld,
gute Trainingsmöglichkeiten
Hobbys außer Laufen Reisen
Lieblingsgetränke und -gerichte Apfelschorle, Pils, Kaffee
Königsberger Klopse, Pfannkuchen
Ehrungen Läufer des Jahres (gemeinsam mit Jakob), goldene Ehrennadel des ASC
Weitere Interessen Politik, Fremde Länder

 

 

 
Alfterer SC

Alfterer Sport-Club 1968 e.V.
Postfach 450008
53344 Alfter
verein@alfterer-sc.de