Stand: März 2005


 Jörg Wagner

Titel, Beruf, Tätigkeiten Diplom-Kaufmann
Zur Zeit bei der Postbank
Wohnort Bonn
Geburtsdatum / Ort 31.12.1965 in Karlsruhe
An Sylvester Geburtstag zu haben war beim Laufen früher gemein, da ich immer schon die ältere Klasse war (gleicht sich jetzt in der Altersklasse aus)
Familienstand Verheiratet seit 1997 mit Astéria Wagner
Kinder Keine
Ausbildung, Studium Nach dem Abitur 1985 Bundeswehr (15 Monate), 1986-1992 BWL-Studium in Köln, danach Auslandssemester mit Praktikum in Italien (Mailand), vielleicht das schönste Jahr, ohne Stress und Druck Sprache, Land und Leute kennen lernen und zusätzlichen Abschluß.
Sprachen Italienisch fließend, Englisch ganz gut, Spanisch und Portugiesisch nur etwas
Frühere sportliche Aktivitäten In jungen Jahren, mit 15 oder so, mal Turner gewesen, was aber bei meiner Figur eher komisch war. Dann doch relativ schnell zur Leichtathletik gewechselt.
Wie ich zum Ausdauerlaufen kam War in der Schule meistens der Schnellste über 1000 m aber eher schlecht im Sprint. Das hat den Weg vorgegeben, zunächst zur Mittelstrecke dann zwangsweise, des Alters wegen, zur Langstrecke.
Anzahl Wettkämpfe Schwer zu sagen, aber seit 1983 bestimmt über 250
Besondere Läufe Siehe unter interessante und schöne Läufe...ansonsten sicherlich der erste Wettkampf nach meiner Knieoperation 2000 (10 km Melpomene 2001), da nicht sicher war, ob ich überhaupt wieder schmerzfrei laufen konnte.
Meine Bestzeiten 800 m: 1:56,4 1989 in Lüdenscheid
1000 m: 2:32,1 1990 in Troisdorf
10 km: 32:52 1990 in Refrath
20 km: 1:08:16 1989 in Refrath
Halbmarathon: 1:15:09 (erst seit 1997 gelaufen) 1997 in Karlsfeld (Bayern)
Marathon: 2:45:07 1997 in Köln
Erster Wettkampf An den ersten Wettkampf kann ich mich nicht mehr erinnern, muß aber so 1981 oder 1982 gewesen sein.
Erster Marathon Erster Marathon (von dreien) 1997 in Köln
Interessantester Wettkampf überhaupt Da kann ich mich nicht auf einen festlegen. Es gab viele tolle Mittelstrecken-Rennen, vor allem in den Staffeln 4x800 oder 4x1500, auch bei Nordrhein- oder Deutschen Meisterschaften. Viele Crossläufe, die ich immer sehr gerne laufe. Der Höhepunkt vom Erlebnis her war der New York Marathon 2005 (2:57:14)
Mein schönster Lauf Vielleicht die 20 km (siehe oben), die ich damals ohne große Ambitionen einfach so mitgelaufen bin und, nachdem ich einen nach dem anderen überholt hatte, noch gewonnen habe.
Mein schlechtester Lauf Westdeutsche Halbmarathon-Meisterschaft 2002 in Traben Trarbach (1:23:48 h). Bei sengender Hitze und extremer Luftfeuchtigkeit auf total öder Wendestrecke an der Mosel. War nach 10,5 km eigentlich nicht mehr in der Lage weiter zu laufen. Irgendwie ins Ziel gerettet...
Den Lauf, den ich empfehle 10km Sommernachtslauf in Neuss (tolle Atmosphäre), 10 km Stadtlauf in Bergisch Gladbach (ähnlich). Crossläufe jeder Art (für den Kampfgeist)
Warum ich im Alfterer SC bin Der Verein bietet eine gute Mischung aus Geselligkeit und Leistungsorientierung und ist gut organisiert. Sehr angenehme, nette Leute.
Hobbys außer Laufen Reisen (Aktivurlaube mit Mischung aus Sport, Natur und bisschen Kultur), Italien (speziell die Sprache, das Land und das Essen), Finanzmärkte oder alles was mit Börse zu tun hat, Mountainbike und Rennrad fahren.
Lieblingsgetränke und -gerichte Apfelsaftschorle
Pasta Alfredo (mit Parmigiano-Sahnesoße)
Lieblingsmusik Zucchero aber auch Techno, Rap und Triphop

 

 
Alfterer SC

Alfterer Sport-Club 1968 e.V.
Postfach 450008
53344 Alfter
verein@alfterer-sc.de